Die Tischtennisgemeinschaft Büßfeld e.V., wurde am 1.Juli 1969 gegründet.

Sie ist aus der damaligen Burschenschaft entstanden und umfasste ganze 13 Mitglieder im Alter von 14 bis 21 Jahren. Die ersten "Gehversuche" im Hobby-Tischtennissport machten die Spieler in der Zeit bis 1974 in der alten Schule.

Mit dem Umbau in ein Dorfgemeinschaftshaus begann die Suche nach einem geeignetem Spiellokal. So nahm man das Angebot des Gastwirtes Helmut Fleischhauer gerne an, den ehemaligen Saal des alten Gasthauses als Spielraum zu nutzen.

Dies war gleichzeitig der Beginn der aktiven Beteiligung am Sportgeschehen auf Kreisebene. So konnte die TTG Büßfeld mit 1 Herrenmannschaft an der Spielrunde 1974 / 75 teilnehmen. In dieser Anlaufphase war es den Verantwortlichen gelungen, den Bau einer vereinseigenen Grillhütte zu realisieren und die Mitgliederzahl auf 37 Mitglieder zu erhöhen.

Mit dem Vereinswechsel der Spieler Waldemar Diehl, Harald Seebruch und Manfred Hacke, von Burg-Gemünden nach Büßfeld (Rückrunde der Spielsaison 1974 / 75) stellten sich auch die ersten sportlichen Erfolge ein. So konnte die Rückrunde ohne nennenswerte Niederlage absolviert und ein hervorragender Tabellenplatz im vorderen Mittelfeld erreicht werden.

Die Akzeptanz des jungen Vereins innerhalb der dörflichen Gemeinschaft zeigte sich dadurch, das der Verein am 23.5.1975 am 25 jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Büßfeld aktiv teilnahm.

Nach dem Motto "Stillstand ist Rückschritt" wurden Anfang der achziger Jahre Anstrengungen unternommen, den Verein personell und sportlich zu vergrößern.

In jedem Jahr konnten neu hinzugekommene Mannschaften für den aktiven Spielbetrieb angemeldet werden. So ging man in der Saison 1981 / 82 und in den Folgejahren mit 11 Mannschaften an den Start. Gleichzeitig stellten sich auch weitere sportliche Erfolge ein. Die weibliche Jugend wurde 1980 / 81 Kreispokalsieger und gleichzeitig Kreismeister.

Die 3.Herrenmannschaft konnte ebenfalls Kreismeisterschaft feiern.

Die Vereinsstadtmeisterschaft konnte zum zweiten mal mit dem 1. Platz abgeschlossen werden.

Die 1.Damen- und die 1.Herrenmannschaft spielten in der Bezirksklasse.

In der Spielsaison 1985 / 86 gelang der 1. Damenmannschaft als Meister der Bezirksklasse der Aufstieg in die Gruppenliga.

Die TTG war Ausrichter der erstmals stattgefundenen Mini-Meisterschaft der Stadt Homberg Ohm.Mit dem Ziel, sich neben der sportlichen Betätigung auch an der Pflege der Geselligkeit aktiv zu beteiligen, wurden im Jahre 1981 die Damen in Büßfeld angesprochen, um sie für die Gründung einer Gymnastikabteilung innerhalb des Vereins zu gewinnen.  Innerhalb kurzer Zeit konnte eine große Anzahl von Interessierten gewonnen werden und am 22.12.1981 kam es zur Gründersitzung der Gymnastikabteilung.

In der Jahreshauptversammlung, die Anfang 1982 stattfand, wurde dem Wunsch der Beteiligten durch die Beschlussfassung der Jahreshauptversammlung entsprochen und als offizielle Spartengründung im Protokoll festgehalten.
Waldemar Diehl übernahm bis 1987 die Leitung der wöchentlichen Trainingseinheiten.
Mit Andrea Altvater und Birgit Ofenloch fanden sich 2 aktive Gymnastikfrauen, die den Übungsleiterlehrgang absolvierten und mit einem weitgestreuten Übungsprogramm eine feste Anzahl von Damen über Jahre motivieren konnten.

Gleichzeitig erhielt der Vorstand den Auftrag, die Planung für eine neue Halle in Angriff zu nehmen. Trotz Skepsis vieler Kommunalpolitiker, jedoch mit voller Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Walter Seitz, konnte nach einer Planungszeit von ca. 2 Jahren der erste Spatenstich am 22.Mai 1980 erfolgen.
In einem nicht für möglich gehaltenen Eiltempo, mit dem Ziel, die neue Sporthalle bereits für die Spielrunde 1980 / 81 nutzen zu können, konnte am 23. August 1980 nach vorbildlichem Einsatz aller Vereinsangehöriger und mit tatkräftiger Unterstützung der Büßfelder Bürger die Fertigstellung gemeldet werden. Man nutzte zwar alle öffentlichen Zuschüsse und auch die ortsansässigen Vereine hatten das Vorhaben durch finanzielle Zuwendung in Höhe von 6.000 DM in vorbildlicher Weise unterstützt, aber ansonsten entstand die Halle einzig und allein in Eigenhilfe.
Insgesamt wurden 10.000 Arbeitsstunden geleistet und Material im Wert von 80.000 DM verarbeitet.

Allein der Pressebericht zur Einweihungsfeier am 30. Oktober 1980 sollte alle Beteiligten mit besonderem Stolz Erfüllen:

Etwas Einmaliges in ganz Hessen hat die Tischtennisgemeinschaft Büßfeld e.V. vorzuweisen: Ihre vereinseigene Halle ist nämlich restlos in Eigenleistung erstellt worden. Und das in 3 Monaten.

Suche

Aktuelle Termine

Freitag, 23. November 2018 - 20:00 Uhr
2. Kreisklasse Heimspieltag 5. Herren
Samstag, 24. November 2018 - 16:00 Uhr
3. Kreisklasse - Heimspieltag 6. Herren
Samstag, 24. November 2018 - 19:00 Uhr
Bezirksliga - Heimspieltag 1. Herren

DTTB-Liveticker

Die folgenden Nachrichten sind die Top News vom Deutschen Tischtennis Bund (DTTB-Liveticker). Der Aufruf der Beiträge führt auf eine externe Seite, die ggf. Cookies enthalten könnte.

tischtennis.de

20. November 2018